Textversion
Startseite Produkte Unternehmen Service Aktuelles Pressespiegel Kontakt Azubi-Blog
Flash fehlt

08/2017: Willkommen im Berufsleben 06/2017: Neue Hotelbäder in Lüneburg 06/2017: ShowerGuard bestes Produkt - Benchmark 05/2017: Neues Gestellpool-Video 05/2017: Bau-Fachkonferenz in Verden 01/2017: Neuerung bei Glasfalz und Verklotzung 12/2016: Neues Magazin "Made in Verden" 09/2016: Fieldsoccer Turnier Hamburg 08/2016: Grillfest - Wir sagen DANKE! 07/2016: Schulung für Glasschiebetüren 06/2016: NEU: www.creacryl.de 04/2016: Aktion "Spende Dein Pfand" 04/2016: UNIGLASŪ | FACADE jetzt mit AbZ 03/2016: GLASS AT HOME auf der Fensterbau 03/2016: iBAT Fachtagung Fensterbau 02/2016: Mediagrid zieht Besucher an 02/2016: ZOW - Der Countdown läuft Archiv 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008
Sitemap AGB Impressum

11/2015: Arbeitskreis "Made in Germany"

Wettbewerbsvorteil "Made in Germany" - Wunsch oder Wirklichkeit? Mit diesem Thema beschäftigte sich der von der IHK und dem CCMI initiierte Arbeitskreis "Operations Excellence" Ende November bei uns in Verden. Nach einer Begrüßung und Betriebsbesichtigung bei FRERICHS GLAS ging es ins "Norddeutsche Zentrum für nachhaltiges Bauen (NZNB)", wo der Architekt Thomas Isselhard eine Einführung in das Konzept des NZNB gab.

Darauf folgend referierten Prof. Dr. H. Schleich vom CCMI sowie Dipl.-Kfm. Reinhard Cordes von FRERICHS GLAS über die Marke "Made in Germany" und ihre Bedeutung im In- und Ausland. Im Anschluss an die Vorträge gab es ausreichend Gelegenheit sich gemeinsam mit allen Teilnehmern über das Thema auszutauschen.

Hier ein paar Impressionen:


09/2015: iBAT Fachbeiratssitzung

Am 16.09.2015 fand die Fachbeiratssitzung der "Tischler Nord" bei uns in Verden statt. Neben einer Besichtigung unseres Betriebes bildete das Schwerpunktthema der Sitzung die DIN 18008. Die neue Norm ersetzt die bisher bekannten Richtlinien für absturzsichernde, linienförmig gelagerte und punktförmig gelagerte Verglasungen und stellt die Glasbemessung auf das Konzept der "Teilsicherheitsbeiwerte" um.

Weitere Informationen zur DIN 18008 erhalten Sie auch unter "Wissenswertes".


07/2015: EPD für UNIGLASŪ | FACADE

Nachhaltiges Bauen ist eine der wichtigsten Aufgaben auf dem Weg zu einer klima- und ressourcenschonenden Zukunft. Das zeigen auch die Zahlen des Bundesumweltministeriums, die belegen, dass rund ein Drittel des Ressourcenverbrauchs in Deutschland von Gebäuden verursacht wird.

Daher gewinnen Umweltproduktdeklarationen (Environmental Product Declaration, EPD) in der Baubranche zunehmend an Bedeutung. Die Basis von Umweltproduktdeklarationen sind Ökobilanzen, die die Umweltwirkungen von Bauprodukten transparent, unabhängig und nachvollziehbar darstellen und detaillierte Informationen mit belastbaren Zahlen und Daten liefern. Als "Nachhaltigkeitspass" bilden EPDs die Grundlage für die Planung grüner Gebäude gemäß Gebäude-Zertifizierungssystemen wie LEED, BREEAM oder DGNB.

Auch wir leisten unseren Beitrag, um Bauen nachhaltiger zu gestalten. Mit der Erstellung einer EPD mit dazugehöriger Ökobilanz für uniGlas® | FACADE Holz-Glas-Verbundelemente liefert uniGlas® umfassende Informationen über die Umweltwirkungen des Produktes im Hinblick auf den gesamten Lebenszyklus.

Entsprechend der EPD erfüllt die uniGlas® | FACADE alle bauphysikalischen Leistungseigenschaften nach EN 13830. Für die Herstellung werden keine deklarationspflichtigen Stoffe gemäß REACH verwendet.
Das System besteht zu 88 Prozent aus nachwachsenden Rohstoffen. Somit kann in der Herstellungsphase ein Treibhauspotential (GWP – Global Warming Potential) von -11,4 kg CO2-Äqv. nachgewiesen werden. Dieser Wert wird mit den bei der Herstellung entstehenden Treibhausgasemissionen gegengerechnet.


07/2015: Besichtigung Floatglaswerk

Mit Flachglas zu arbeiten, gehört für die Jungglaser der Innung Schleswig-Holstein zum täglichen Geschäft. Einen Einblick in die Herstellung ihres Arbeitsmaterials bekommen allerdings nur wenige. Deshalb haben wir mit ihnen eine Tour zum Guardian Floatglaswerk nach Thalheim veranstaltet, wo Glas im "Floatverfahren" aus verschiedenen Rohstoffen in einem Schmelzprozess produziert wird. Auf dem Weg dorthin gab es noch einen Stopp zur Besichtigung unserer Isolierglasproduktion sowie Glas- und Kunststoffveredelung in Verden.


06/2015: Chinesischer Besuch

Am 01.07.2015 durften wir eine chinesische Wirtschaftsdelegation rund um den Bürgermeister der Stadt Zibo aus der Provinz Shandong, Herrn LI Shumin, bei uns zur Betriebsbesichtigung begrüßen. Die Stadt Zibo zählt heute zu den wirtschaftlich stärksten Städten Chinas und hat mittlerweile über 4 Mio. Einwohner. Der Bürgermeister der Stadt Verden, Herr Lutz Brockmann, hieß seinen "Kollegen" und die 20 Delegierten herzlich Willkommen.

Kennengelernt haben sich Herr Cordes und Herr LI Shumin bereits im Rahmen einer Delegationsreise des Bayerischen Wirtschaftsministeriums in die Partnerprovinz Shandong, an der Herr Cordes 2010 teilgenommen hat. Die chinesische Delegation kam nun auf Einladung des Niedersächsischen Wirtschaftsministeriums nach Deutschland und hatte vorher bereits Frankreich und die Schweiz besucht.


05/2015: ESG Connect 2015

Am 11. und 12. Mai 2015 war die Erstauflage von "ESG Connect", einer Veranstaltung der ESG Einkaufs- und Servicegesellschaft, einer voller Erfolg. 34 Aussteller und rund 150 Teilnehmer kamen im Schüco Competence Center in Bielefeld zusammen. Es wurden innovative Produkte, deren Einsatzmöglichkeiten für Messe und Event sowie diverse Dienstleistungen in 13 Kurzvorträgen präsentiert.

Wir waren mit unseren Produkten creaglas® StarLight und creaglas® DecoStyle dabei. Beide bieten gerade zur Gestaltung von Messeständen oder Eventlocations eine außergewöhnlich große Designvielfalt und im Gegensatz zu anderen Oberflächen hervorragende Reinigungseigenschaften.


04/2015: Gläsernes Rednerpult in Berlin

Bild: Anne Kreuz Fotografie

Exklusiv für die Familienunternehmer-Tage 2015 in Berlin wurde ein gläsernes Rednerpult in unserem creaglas®-Bereich gefertigt. Bundespräsident Joachim Gauck eröffnete mit seiner Rede am creaglas Pult die Veranstaltung im Berliner ewerk.

Das Staatsoberhaupt nahm die anwesenden rund 400 Familienunternehmerinnen und Familienunternehmer in die Pflicht und warnte davor, dann nachlässig zu werden, wenn gerade alles gut läuft. Die Veranstaltungstage standen im Zeichen der Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe sowie der politischen Verbandsarbeit.

Hier die bemerkenswerte Eröffnungsrede unseres Bundespräsidenten zum selber Nachlesen: Eröffnungsrede [37 KB]

Anne Kreuz Fotografie


04/2015: Zukunftstag bei FRERICHS GLAS

Am 23.04.2015 war auch bei FRERICHS GLAS "Zukunftstag". Die Schüler haben nicht nur einen Einblick in unseren Produktionsbetrieb bekommen, sondern waren auch mit unseren Außendienstmitarbeitern beim Kunden vor Ort. In unserem Bereich Oberflächenveredelung durften alle praktisch mitarbeiten und sich ihren eigenen Spiegel mittels Sandstrahlung gestalten.


03/2015: Erfolgreicher Chancentag

Eine tolle Veranstaltung! Am Samstag, den 14.03.2015, sind über 200 Kunden aus ganz Norddeutschland zu unserem "Chancentag" nach Verden gekommen. Eine Betriebsbesichtigung durch unsere Bereiche Isolierglasproduktion, Glasveredelung, Kunststoffverabeitung sowie Oberflächentechnik stand genauso auf dem Programm wie die anschließende Lieferantenmesse. Wir freuen uns über das positive Feedback, welches wir zu der Veranstaltung erhalten haben! Hier ein paar Eindrücke...


03/2015: Neuer Azubi-Blog online

Unser neuer Azubi-Blog ist jetzt online! Hier berichten unsere Auszubildenden über ihre Arbeit im Unternehmen, verschiedene Azubi-Projekte, Schulungen oder sonstige Events. Der Blog ist jetzt auch direkt über die Menüleiste unserer Homepage erreichbar.

Schauen Sie selbst: http://fg-azubiblog.de/


02/2015: ZOW in Bad Salzuflen

Auch auf der diesjährigen ZOW in Bad Salzuflen, der internationalen Zuliefermesse für Innenausbau und Möbelindustrie, war FRERICHS GLAS wieder mit einem Messestand vertreten. Unsere Produktpräsentationen von creaglas DecoStyle, StarLight oder unserem neuen Medienspiegel fanden hier großen Anklang. Ebenso stieß die Kombination von Glas- und Kunststoffprodukten auf sehr großes Interesse.

Hier ein paar Eindrücke vom Messestand: